Das war Pfingsten


 

DSC00532DSC00552

Mein Pfingstsonntag war ein ausgesprochener Ausruhtag. Ich konnte mich auch draußen nicht aufhalten. Die Pappelsamen flogen wie Schneeflocken durch die Luft. Überhaupt waren die ganzen vergangenen Wochen anstrengend, aufregend.

Kleiner Urlaub.

Am dritten Mai war ich eingeladen. In die Nähe von Köpenick. Für ein paar Tage um mit der Familie, bei meiner Cousine, ein bischen Urlaub zu machen. Es ist eine schöne Gegend. Wald, Wiesen und ein kleines Haus mitten drin. Wir haben viel gelacht, sind gewandert. Am 14.5. ging es dann leider wieder Heimwärts.

DSC00530

Zu Hause

Gut erholt freute ich mich auch wieder auf mein zu Hause. Da erwartete mich Post im Briefkasten. Erfreut über diese Nachricht war ich nicht. Mein Balkon wird jetzt saniert. Seit Mitte April, die ganzen Tage, hatte ich mir den Balkon so richtig gemütlich eingerichtet. Mein offenes Wohnzimmer oder auch mein mini- Garten. Alles blüht und gedeiht gerade so schön. Habe die Liege, den Korbsessel, die kleine Korbbank und den Tisch aufgestellt. Alles aus dem Abstellraum geholt, ganz schöne Schlepperei. Dafür habe ich mich mit super bequemen neuen Schuhen belohnt.

Manno! Und jetzt! Zum vierten mal, in den knapp acht Jahren, muß ich jetzt alles das ausbaden, was die Handwerker bei der Sanierung verpfuscht haben. Die Bodenbeschichtung löst sich und darunter rosten die Moniereisen. Langsam habe ich genug davon. Alles wieder abräumen. Zwei volle Tage soll das dauern.-

 

Brille.

Der andere Brief war die Benachrichtigung, dass meine Computer-Arbeitsbrille abgeholt werden kann. Das hat mich gefreut. Sehr sogar. Mit der normalen alten Lesebrille, das war recht anstrengend. Der Abstand zum Bildschirm und zu den Tasten, das passte nicht. Jetzt ist alles perfekt.-

Der Tag an dem der Regen kam

DSC00542

.Am Mittwoch gegen Abend wurde ich durch einen heftigen Donnerschlag geweckt. Dann begann der Regen mit viel Wind und Getöse auf die Fensterbleche zu prasselten und an das Küchenfenster. Das war noch angekippt. Habe ich schnell geändert. Etwas später, das Gewitter hatte sich verzogen, sah ich auf dem Balkon nach und bekam gleich mal nasse Füße. Das Wasser stand bis an die Balkontür. Der abfluß hatte das nicht so schnell bewältigen können. Später war zwar noch Wasser auf dem Balkon aber viel schlimmer war, dass meine ganzen Kissen und überhaupt ALLES durchnäßt war. Sturmböen hatten den Regen bis an die Wohnzimmerfenster gepeitscht. Prima. Die Aufräumarbeiten erledigte ich aber erst am Donnerstag.

So, damit war ich richtig bedient und nun …. alles wieder abräumen!!!

Ach ja wißt ihr was das auf diesem Foto ist?

DSC00528

Gute Nacht, schlaft gut!

 

Werbung

5 Gedanken zu „Das war Pfingsten

    1. meinelilopranke Autor

      Freut mich. Ich habe es letztens geschenkt bekommen. Ganz genau weiß ich nicht was man, Frau damit anfangen kann. Will mal recherchieren. Mein Mann bekam das mal als Heilmittel von einem indischen Naturheiler, gegen sein Herzleiden.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. Corona

        Man kann kleine Mengen gut in Suppen mit reinschneiden, und pürieren oder in Gemüsepfannen. Oder als goldene Milch. Sehr gesund und heilend.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s