Archiv für den Monat März 2018

Es gibt noch vieles zu tun


 

DSC00401

 

Die neue Armatur für die Küchenspühle ist da und perfekt ist sie auch für meine Hände. Der Monteur kam am Mittwoch. Klasse, oder? —

Seit Monaten gibt es schon wieder eine Geruchsbelästigung in meiner Wohnung. Es riecht, trotz intensiver Lüftung nach Moder. Aus diesem Grund steht seit neuestem dieser Schimmelmelder auf dem Tisch. Kein Mensch weiß bisher wo das herkommt. Ich sage euch das ist Mist!!!

DSC00403

Ja, irgendwie war ich die ganze Zeit mit Hausarbeiten, Einkäufen, Getränke bestellen und der Dinge mehr, so beschäftigt, dass ich beinahe Ostern vergessen hätte. Nicht direkt Ostern vergessen aber die Osterpost für meine Kinder in Übersee. Dabei sind doch gerade diese Feiertage der Auslöser meiner ganzen Aktivitäten.

 

 

Jeden Abend wollte ich schreiben und war dann doch viel zu müde. Jetzt muß ich alles auf den letzten Drücker schaffen. Es sollte doch eine Osterüberraschung werden. Vor längerer Zeit hatte ich angefangen meine Lebenserfahrung für meine Kinder, besonders für meine Tochter, aufzuschreiben. Sie ist als ganz junge Frau mit ihrem Mann nach Amerika ausgewandert. Einige von euch wissen das, dass sie dort lebt. Vor ein paar Jahren hatte ich mich noch einmal auf den Weg gemacht, sie zu besuchen. Die Zeit war viel zu kurz um über alles Erlebte zu reden. Sie weiß nicht mehr viel über meinen zweiten Mann, Opas und mein Leben. Sie möchte es aber sehr gerne wissen. Auch wegen ihrer Kinder und ihrer Enkelkinder ist ihr das wichtig. Sie möchte, dass sie wissen wo der eine Teil ihrer Wurzeln ist. Ich finde das auch wichtig. Sie ist jetzt noch jung genug, um unsere Geschichte zu übersetzen. Es ist ungewiss ob die Kleinen später überhaupt die Deutsche Sprache erlernen. Ob sie später überhaupt daran interessiert sind, das ist eine ganz andere Sache. Morgen schicke ich den ersten Teil ab.—

Für heute wünsche ich einen schönen    Karfreitag- Festtag,

L.G. erice-Lilo

 

Meine Bettgeschichte


Eine gute Nacht-Geschichte

Vor kurzem hatten wir doch diese extremen kalten aber sonnigen Tage. Bei so einem Wetter fühle ich meistens wie viele Knochen in mir stecken. Nachts hatte ich einen kalten Rücken. Das sind die Betonwände. Früher standen unsere Betten nicht an der Wand. Heute habe ich keine große Auswahl. Letztens legte ich mir eine Wolldecke auf die Matratze … und es war sehr viel angenehmer, wärmer. Nachteil war dass, das die Wolldecke sich, durch meine Dreh-Wende-Bewegungen, elektrisch aufgeladen hatte.

MUCKEL_4 mit Hut

Gut zugedeckt

Meine Freundin brachte mich letztens auf eine noch bessere Idee, nämlich mir ein Fell zu besorgen. Das war eine echt gute Idee. Ich frage mich warum ich nicht schon früher auf diese Idee gekommen bin? Na, egal ich schlafe jetzt wenigstens gut und werde auch nicht „auf-geladen“.

Gute Nacht,

L.G.erice-Lilo

Draußen tobt das Leben


 

 

 

DSC00370

DSC00369

Vom Morgen bis zum Abend und in der Nacht.

Wenn man am Abend oder gegen Morgen die Nachtigallen schlagen hören kann und dem Gesang der Amseln lauschen, dann bedeutet dass, das Fenster offen ist. Ja, die Temperaturen sind etwas milder geworden. –

Vor zwei Tagen hatte ich große Lust den Balkon sauber zu machen.

DSC00377

Vom Winde verweht

Es war auch notwendig. Der Sturm hatte mächtigen Staub und Dreck aufgewirbelt und so einiges davon landete eben auf dem Balkon. Obwohl es am Vortage geschneit hatte war ich auf Frühling eingestellt. Ich dachte:  ,, das bedeutet Frühlingsanfang. Vielleicht beginnt er jetzt wirklich? Nicht nur laut Kalender.

DSC00382

Die überwinterten Pelargonien am Küchen Fenster stehen schon in voller Blüte. Auch der Avocadobaum bekommt neue Blätter.-

Weil ich gerade so in Fahrt war, pflanzte ich gleich erst mal die

DSC00372

DSC00373

DSC00374

Konifere in neue Erde und auch die kleine Tanne. Dann störten mich die Winterastern in den Kästen. Ich habe alle verschenkt bis auf eine große Staude. Diese EINE bekam einen großen Topf. Sie soll sich richtig entfalten können. Die Farben der Blüten und der Duft nach Honig. So Eine hatte ich noch nie auf dem Balkon, oder wie ich immer denke, in meinem mini Garten.-

DSC00378

DSC00380

Es war nicht nur am 20.März der Frühlingsanfang, noch ein Ereignis oder wie immer man es nennen will steht uns bevor. Auch wenn das nichts mit den Temperaturen zu tun hat, am 25.März, in der Nacht um 2:00 Uhr, werden die Uhren wieder umgestellt. Das mag ich genauso wenig wie zum Beispiel, die armen Kühe. Unser Biorhythmus leidet darunter, da bringt die eine Stunde Helligkeit und Energieersparnis auch nichts.

Die Zeitumstellung wirkt sich immer auf unsere „innere Uhr“ und die der Haustiere aus. Wir alle müssen an diesem Tag der Umstellung mit einer Stunde weniger Schlaf auskommen.

DSC00371 (3)

olche Veränderungen lösen bei manchem Menschen Schlafstörungen aus. Der Schlaf-Wach-Rhythmus wird empfindlich gestört. Genau darunter leiden schon auch ohne DEM viele Menschen. Das HIP-HOP-Wetter macht uns so schon zu schaffen. Heute ist es wieder winterlich, mit dickem Schneefall.-

Nun ja, es ist wie es ist, ich lasse heute auch wieder Bilder Sprechen.

Wünsche euch einen angenehmen Tag,

L.G.erice-lilo

 

 

 

 

 

 

Opps, schon wieder 10 Tage her!


DSC00365

Heute Morgen

DSC00367

Neu Schnee

 

 

Dass ich am Laptop geschrieben und geblogt habe..

Das war nicht gut denn ich hatte maßlos übertrieben. Zu viel hinter einander gesessen, genau das darf ich nicht. Konnte ein paar Tage nicht gerade laufen. Sollte ich nicht wiederholen.

Die Zeit wurde aber trotzdem genutzt gut genutzt. Meine Freundin hatte ein paar Tage Zeit für mich, da haben wir etwas größeren Hausputz gemacht. Sie hat gearbeitet, ich nun ja, aber sie wollte es eben wissen. Fenster und Gardinen waren auch nötig. Jetzt ist alles wieder schön. –

Wetter, oh man bei dem Sturm dachte ich es haut mir die Scheiben raus. Heute ist es recht mild und hat es mal wieder geschneit. Sonst gibt es nicht zu erwähnen, alles beim alten. Ich hoffe bei euch auch?!?

Lesen und kommentieren werde ich etwas später. Wünsche einen guten Tag,

L.G.erice-Lilo

Internationaler Frauentag


Herz DSC00345

Bei uns gibt es einen Service Punkt. Da kann man Auskünfte über Verschiedenes aus dem Zentrum bekommen, sollte so sein. Letztens brauchte ich eine Adresse von einer umgezogenen Fußpflege Praxis. Die diensthabende Dame war so unmöglich, unhöflich und meiner Meinung nach schlicht weg verärgert, sie fühlte sich anscheinend bei ihrer Unterhaltung gestört. Sie kannte offensichtlich den Gesprächspartner. Dabei stand ich nur und wollte das „Gespräch“ abwarten. Später bekam ich diese Antwort von der Toiletten Frau. Sie ist immer sehr freundlich und zu einem kleinen Schwätzchen bereit.

Ich sagte Danke mit dem Ausspruch der mir ganz spontan in den Sinn kam:

,,Wenn einem Gutes widerfährt,

dann ist das ein dankbares Lächeln wert.“

Schlagzeile „FRAUENTAG“ hörte ich irgendwo auf meinem Weg und meine Gedanken machten sich auf die Wanderschaft.

Gestern war dieser Tag. Er war den Frauen, den Themen und ihren Problemen gewidmet. Gefällt mir auch sehr und ich hoffe es konnten überall auf der Welt *FRAUEN PROBLEME* in Angriff genommen werden, vielleicht gibt es auch ein paar Sorgen weniger. Das wäre doch schön, wenn dauerhaft wieder eine Verbesserung durchgesetzt werden konnte. –

Zu diesem Thema möchte ich noch anmerken, es gibt misshandelte Frauen, diskriminierte Frauen und so weiter. Das ist alles so, so schlimm. Sie alle brauchen Hilfe, brauchen UNS. Nicht wegschauen, sondern zuhören oder eben mit Rat und Tat helfen.

Und dann gibt es noch diese Frauen, Rentnerinnen, Witwen. Sie bleiben sehr oft einsam und alleine gelassen, zurück, leider in vielen Fällen unterversorgt. Scham verhindert, dass sie sich Hilfe holen. Manchmal auch weil sie nicht wissen wie und wo es Anlaufstellen für Notleidende gibt. Dazu passend habe ich diese Seiten, Links, gefunden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Frauentag

https://www.programm-altersbilder.de/meldungen/internationaler-seniorentag-weltaltentag.html

So das war mein Thema zum Wochenende.

Sehr zufrieden und dankbar mit meinem Dasein,

Wünsche euch ein schönen Tag,

L.G. erice-Lilo

 

 

Liebe Blogfreunde und Betrachter, Leser


DSC00359

Gestern gab s etwas Schnee

 

DIGITAL CAMERA

 

Sonne egal ob sie gerade auf- oder untergeht oder überhaupt nicht erscheint.

DSC00317

Ich könnte ein dickes Foto Buch anlegen, mit allen Fotos von Sonnen Auf- und Untergängen. Dieses Farben Spiel mit und ohne Wolken. Finde ich faszinierend. Da kann ich nicht mehr wegschauen. Bin so froh, dass ich diesen Ausblick hier habe.

In meiner Kinder-Jugendzeit und auch später wohnten wir immer Parterre, also unten. In die Höhe gezogen, so ganz nahe gleich beim Himmel, das kam erst sehr viel später.

Die ersten wirklich tollen sonnigen Schauspiele erlebte ich in meiner Ausbildungszeit in Oberbayern. Da hatte ich mein Zimmer gleich unter dem Dach. Die Erinnerung an diese Bergwelt und alle himmlischen Ereignisse verdanke ich eben diesem Ausblick. Damals war mir schon klar, ich möchte einmal in einem Turm wohnen. So betrachtet wohnte ich seit meiner Selbstständigkeit, so hoch wie in einem Turm. Das möchte ich auch nie mehr missen. Nicht nur so nahe bei den Wolken zu sein ist schön, nein von hier oben sieht *ALLES* so klein und nichtig aus.

Vielleicht gefällt euch meine Betrachtungsweise!

Ein schönen Tag dann,

L.G.erice-lilo

Rentner, was tun sie den ganzen Tag?


Jahres Tagebuch DSC00352

Das Jahres Tagebuch.

Es begann damit, dass ich einen Jahreskalender geschenkt bekam, von dem ich glaubte ihn nicht zu benötigen. Dann doch dankbar schrieb ich den ersten Eintrag 2010 ein, mangels Notizzettel. In der ganzen Wohnung herrschte ein großes Durcheinander, ein richtiges Chaos. So war das, denn ich packte meine sieben Sachen. Der Umzug in eine kleinere Wohnung war notwendig geworden. Zu dem wollte ich auf keinen Fall die anstehende Haus- und Wohnungssanierung mit machen. In dieser Zeit war mir dieses Jahres Tagebuch, bis heute, unentbehrlich geworden. Verräumen ging auch nicht mehr, es wurde einfach an den Küchenschrank gehängt, befestigt.

Vor ein paar Tagen  benötigte ich einen der älteren Einträge.

Du meine Güte, das war eine Arbeit, diese ganzen Seiten der Bücher durch zu blättern, genau auf 365 Seiten, mal drei Bücher. Nach Stunden wurde ich endlich fündig.

Aber was es da alles noch so für Notizen, Einträge und Termine gab! Erstaunlich was man in der Zeit alles erledigt, erlebt hat. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass in jedem der Jahre wenigstens einmal eine Reparatur ausgeführt werden musste.

DSC00358

Und Morgen ab 7:00 Uhr kommt auch schon wieder ein Handwerker. Die Armaturen an der Küchenspühle tun es nicht mehr.  ZEICHNUNG kLASSE

Habe ich, nach nur 7 Jahren geschafft. Ich möchte eine ganz andere und neue Armatur angebracht haben. Eine mit Hebel anstelle von Drehknöpfen, zur leichteren Handhabung. Mal sehen was mir der Handwerker für Vorschläge zu machen hat. Natürlich geht es auch um die Unkosten.-

So liebe Leser das ist mal wieder so eine Alltagsgeschichte aus dem Rentnerleben. Lach, gibt ja auch sonst nix zutun.

Lasst es euch gut gehen,

L.G.erice-Lilo

 

 

Der kleine Unterschied


 

Schmetter ling

Ich bin ein bunter Falter, wünsche euch  einen schönen Sonntag

 

Kaum einer kennt den Unterschied zwischen Motten und Nachtfalter.

Es ist Anfang März , wenn wir Glück haben wird es wettermäßig auch bald März werden.

Milde Temperaturen, offene Fenster, kleine Lampe, ein Buch und vielleicht etwas Naschwerk.

Dann kommt es vor, dass sich so ein kleiner Flattermann zu uns ins Zimmer verirrt. Warum verirren sie sich überhaupt?

Warum ist es so wichtig, was das nun für ein Insekt ist?

Ob Motte oder Nachtfalter? Egal wir mögen es nicht und versuchen das kleine Tierchen wieder an die Luft zu setzen.

Nachtfalter auch Schmetterlinge genannt sind nur nachtaktive Schmetterlinge, im Gegensatz dazu ist der Tagfalter(Schmetterling) wie z.B. der Zitronenfalter, Kohlweißling, Pfauenauge tagaktiv.

Motten sind Schädlinge. Die Kleidermotte frisst Löcher in Pullover, Decken und andere Bekleidung! Dann gibt es noch die Lebensmittelmotte. Sie kann eine rechte Plage werden und auch Lebensgefährlich.

Wer es genauer wissen möchte, —> bitte hier entlang —>

 

https://motten-weg.de/

———————————-

http://www.natur-lexikon.com/Texte/WAS/001/00001/WAS00001.html

 

L.G. Guten Morgen

erice-lilo

So ihr lieben Freunde und Interessierten Blogger.


 

DSC00329

Mein Abschluss Beitrag  zur Augen O.P.

Gestern war noch eine zweite Nachuntersuchung. Das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend.

*Der Augendruck beträgt 18% und meine Sehkraft auch wieder 80%.* Wieder, das bedeutet, so wie zu gesunden Zeiten, ehe sich der graue Schleier über meinen Blick ausbreitete und vieles im Nebel verschwinden lies.

Bis jetzt benötige ich auch keine neuen Brillen, alles wie gehabt.

Nur … ist das *wieder normal sehen können* noch etwas stressig, anstrengend. Diese Helligkeit, Klarheit auch die ganzen kleinen und großen Details, so viel auf einen Blick, das schafft mein Auge noch nicht. Also eben öfter mal eine *Sehpause* einlegen, langsam daran gewöhnen. Zu oft herunterbeugen und schwerere Hausarbeiten oder ähnliches sollte noch vermieden werden. Wenigstens für zwei Wochen.-

Im Mai gehen wir dem Verdacht *grüner Star, Glaukom* auf den Grund, obwohl mir wieder erklärt wurde, dass es dafür keine Anzeichen gibt. Da sind meinerseits aber Zweifel, immer noch. Zwei Ärzte zwei verschiedene Diagnosen. Ich möchte Gewissheit haben.

Freue mich über euer reges Interesse, danke.

Einen erfreulichen Tagesausklang,

Wünsche ich euch,

L.G.erice-Lilo