Es gibt so vieles zu sehen —>


Die Zeit

 

—>  und die Zeit, sie steht nicht still!

Ich bin wieder da!!!

Noch nicht so ganz, aber ich darf leichte Hausarbeiten verrichten. Keine anstrengenden Arbeiten, nicht viel bücken. Am Laptop, mit Lupe, und auch so etwas, mangels passender Brille, Lesen und Schreiben. Spätestens in vier bis sechs Wochen darf ich auf eine neue Brille hoffen, wenn überhaupt nötig.-

Bei den Notizen meiner Memoiren bin ich auf ein Ausspruch gestoßen an den ich seit Jahren, Kinderzeit, nicht mehr gedacht hatte. Die kleine Lachnummer aus dieser Zeit möchte ich euch nicht vorenthalten.

Es war im Jahr 1945, wir wohnten wieder in unserer alten Wohnung. Allerdings ohne Fenster, nur die Ramen waren vorhanden. In der Nachbarswohnung, von vier Mietparteien hatten sich russische Soldaten einquartiert. Einer der Vorgesetzten sorgte so ein bischen für Ordnung unter seinen Leuten. Verhinderte Übergriffe auf die Frauen und verbuddelte aufgefundene Munition, damit nichts passiert!!!

Eines Morgens kam er aufgeregt zu uns an die Tür, natürlich hatten wir Angst aber er wollte von unserer Mutter nur etwas wissen. Dazu musste sie mit ihm in die andere Wohnung. Sie wollte nicht aber dann ging sie doch mit als er ihr das mitgebrachte Brot in die Hand drückte.

Er hatte seinen Männern den Auftrag erteilt, die Unterwäsche zu waschen , dazu nutzten sie das Klo. Praktisch, Spühler drücken, dabei die Wäsche schwenken oder auch nicht. Da staunten sie, die Teile, eines nach dem Anderen verschwanden auf nimmer Wiedersehen. Er, sie ALLE wollten nun von meiner Mutter eine Erklärung dafür haben. Mit Händen und Füßen schaffte sie dann Klarheit. Denn unsere Sprache, schwere Sprache!

Eines konnte er dann doch mal aussprechen, nämlich *deutsche Zapzerap – Maschine nix gud*!!!

DSC00326

L.G.erice-Lilo

 

9 Gedanken zu „Es gibt so vieles zu sehen —>

  1. Gudrun

    Liebe Erice, diese von Dir geschilderte Begebenheit wurde bei uns in meiner Kindheit als Witz kolportiert unter dem Titel „So schlau sind die Deutschen, dass sie sogar eine Wäsche-Klau-Maschine erfinden“.
    Ich wünsche Dir einen schönen Rest-Sonntag.
    LG, Gudrun

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. maranaZ3

    Na prima, alles gut gegangen.

    „Zappzarapp“ hatte ich schon völlig vergessen, ein viel schöneres Wort, als einfach nur „Klauen“ oder gar „Stehlen“. Ich habe es dann sogar im Duden gefunden:

    Übrigens ich habe mir damals nach der Augenop im Drogeriemarkt für ca 5 € eine Lesebrille vom Grabbeltisch gekauft, da konnte man dann auch ausprobieren, welche Stärke einem möglicherweise hilft. Erst irgendwann viel später kam dann die richtige Gleitsichtbrille.
    Ich weiß ja nicht, was operiert wurde, aber denk mal dran.

    🙂

    Gefällt mir

    Antwort
    1. meinelilopranke Autor

      Moin Marana, danke für diese beiden Zazarap Artikel. Da kannste mal sehen wie schlau wir doch sind, lach.
      Mit der Brille da habe ich jetzt auch eine vorübergehende Lösung für mich gefunden. Ich hatte noch eine ganze Reihe alter Brillen hier herumliegen und fand noch eine Lesebrille.
      Sie ist gut, denn ich war früher *WEITSICHTIG* und bin es jetzt auch wieder. Es gab zwei Linsen zur Auswahl. Für Nah-oder Fernsehen. Ich wollte lieber meinen Blick in die Ferne schweifen lassen, auch wenn das Gute so ganz nahe ist..
      Schönen Montag und ach ja, die O.P: das war erst einmal der *graue Star*. Mit dem *Sehnerv*, das soll mal noch beobachtet werden.
      L.G.erice

      Gefällt mir

      Antwort
      1. maranaZ3

        Denn dscha man gut, aber Sehnerv? Steht da womöglich auch noch ein Grüner Star in Beobachtung?
        „Das Alter bringt manch Ungemach,“ pflegt mein großer Bruder zu sagen.
        🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s