Maienlied.


Von ludwig Hölty

Die Schwalbe steigt, der Kuckuck ruft
in warmer klarer Maienluft,
die gelb und weißen Blumen wehn
wie Gold und Silber auf den Höhn;
Es schwimmet Tal und Busch und Hain
im Meer von goldnem Sonnenschein.

Gesunde Feiertage wünscht
erice-lilo

4 Gedanken zu „Maienlied.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s