Nachtschicht


DSC00812

Heute Nacht mußte ich wohl oder übel eine Nachtschicht einlegen. Das kam so:

In meiner MINI-Küche gibt es nicht viel Platz um etwas abzustellen und keine richtige Arbeitsfläche. Vor ein paar Jahren hatte meine Freundin und ich die Idee einen schmalen Beistelltisch zu bauen. Eine passende Platte dafür gab es auch und es war das gleiche Material wie die beiden Küchenschränke. In meiner Abstellkammer gab es sogar vier Beine. Wir sägten mit dem *Fuchsschwanz, (Handsäge)* die Platte zurecht und schraubten die Beine an, fertig! Seit dem steht der Tisch direkt vor der Heizung, die dummerweise an der Wand, anstatt unter dem Fenster angebracht ist.

Nun ja, gestern hatte ich vergessen die Heizung auszuschalten. Abstellflächen Mangel herrscht immer noch, deshalb stellte ich meine Butterdose, samt Inhalt eben mal kurz auf der Heizung ab. Na klar habe ich sie dann vergessen. Spät am Abend bemerkte ich das und räumte die Butterdose wieder auf den Kühlschrank, dem Stammplatz. Nur eine kleine Lampe von der Abzugshaube beleuchtete spärlich den Raum. Dadurch bemerkte ich es zu spät:

Die Butter war im Laufe der Stunden geläutert worden und natürlich flüssig. Von oben bis unten war alles bekleckert, von der Heizung herunter gelaufen, auf den Boden. Nein aber auch so eine fettige Angelegenheit.

Nicht nur die Butter ist geläuterte, ich bin es auch,* geläutert im Sinne von klar in der Birne*!

Schönen Tag euch allen, liebe Leser Freunde,

L.G.erice-Lilo

 

 

 

2 Gedanken zu „Nachtschicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s